„Schleichende Islamisierung“ -Vortragsabend mit Imad Karim


Am Freitag, den 21.09.2018 war Imad Karim, libanesisch-deutscher Regisseur und Fernsehjournalist zu Gast beim AfD Kreisverband Bayreuth.
Nach Begrüßung der Gäste durch den Kreisvorsitzenden Dr. Christian Erdelen hatten die Kandidaten zur Wahl am. 14.10. die Möglichkeit, sich dem Publikum vorzustellen.
Zunächst erläuterte Erich Schneider, Kandidat für den Bezirkstag, wie er durch Transparenz des fast 1 / 2 Milliarde schweren Haushalts das Interesse und die Mitsprache der Bürger an den Entscheidungen des Bezirkstages steigern wolle. Die Finanzkraft der Gemeinden solle durch Verringerung der Bezirksumlage gestärkt werden.Thomas Rausch, Landtagskandidat des Stimmkreises, machte deutlich, für welche Veränderungen er sich einsetzen wolle. So sprach er unter anderem über soziale Ungerechtigkeit, das marode Rentensystem und sicherheitsrelevante Themen. Beide Kandidaten erklärten, dass Politik dem Volk zu dienen habe und nicht umgekehrt.

Die circa 100 Zuhörer verfolgten interessiert, aber auch zunehmend betroffen den Ausführungen des Hauptredners, Imad Karim, zur „schleichenden Islamisierung“ in Deutschland und Europa.
Imad Karim, im Libanon geboren und seit 41 Jahren in Deutschland lebend, zeigte auf, dass sich Deutschland wegen der illegalen Masseneinwanderung aus muslimischen Kulturkreisen seit 2015 und zugleich hohem Kinderreichtum der bereits hier lebenden in naher Zukunft zur Unkenntlichkeit verändern werde. Er forderte dazu auf, sich mit allen auf den Füßen des Grundgesetzes stehenden Mitteln für den Erhalt unserer aufgeklärten demokratischen Gesellschaft einzusetzen.  Mit zahlreichen Belegen untermauerte Karim, dass das Vorhaben zur Übernahme aller nichtmuslimischer Länder durch den Islam in den per Definition unveränderbaren Schriften des Koran begründet ist und dass dies bei der jetzigen Entwicklung nur noch eine Frage der Zeit sei. In der anschließenden Fragerunde beantwortete Herr Karim Fragen stets aus seiner umfassenden Kenntnis der islamischen Schriften heraus. Auch die Zuhörer, die sich bereits intensiver mit dem Thema befasst hatten, waren erschrocken über die klare Aussage des Referenten: Der Islam bedroht unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung!

Fotos: Joachim Schröter