Vortragsabend „Genderideologie“ mit Steffen Königer, MdL Brandenburg


Am vergangenen Freitag, den 05.10.2018 war Steffen Königer, Mitglied des Landtages in Brandenburg, zu Gast beim Kreisverband Bayreuth mit einem Vortragsabend zur Genderideologie.
Er konnte an vielen Beispielen deutlich machen, welche „Blüten“ gendergerechte Sprache in der gesprochenen und schriftlichen Sprache treibt und wie unser Denken verändert wird.

Die sich von den Systemparteien deutlich unterscheidenden Positionen der AfD zu diesem Thema wurden an zahlreichen Beispielen – u.a. auch aus der Bildungspolitik verschiedener Bundesländer – aufgezeigt. Steffen Königer unterstrich wieder einmal mehr die Bedeutung der Familien für die heranwachsende Generation, wendete sich gegen die Abschaffung der Förderschulen und eine bereits im Kindergarten einsetzende Frühsexualisierung der Kinder.

Vor Steffen Königers Rede hatten die Kandidaten für die Landtagswahl des Stimmkreises Bayreuth die Gelegenheit, sich dem interessierten Publikum vorzustellen.
Erich Schneider, Kandidat für den Bezirkstag, warb um das Vertrauen der Zuhörer mit der Ansage, dass er sich dafür einsetzen würden, den Bürgern die Verwendung der finanziellen Mittel für den Bezirk transparenter zu machen, als dies bisher der Fall ist.
Thomas Rausch, Landtagskandidat des Stimmkreises, erläuterte in seinem Kurzvortrag seine Ziele, für die er sich im Falle seiner Wahl in den Landtag einzubringen gedenke.
Der Kandidat des Stimmkreises Hof, Prof. Dr. Michael Wüst, hatte ebenfalls die Gelegenheit, sich dem Publikum vorzustellen und um Zweitstimmen zu werben.

Im Anschluss an die Veranstaltung kam es nach einer engagiert geführten Fragerunde an die Kandidaten zu Diskussionen in kleineren Gesprächsrunden.
Dazu hatte Frau Dr. Sylvia Limmer, 2. Vorsitzende des Kreisverbandes Bayreuth, die an diesem Abend durch die Veranstaltung führte, eingeladen.
Ihr Motto: Im Gespräch bleiben – miteinander diskutieren – nicht diffamieren.