Tobias Matthias Peterka zum Direktkandidaten gewählt

Quelle: Kachelmann

Quelle: Kachelmann



Der Bundestagsabgeordnete aus Bayreuth, Tobias Matthias Peterka (38), tritt erneut für die Alternative für Deutschland im Wahlkreis 237 Bayreuth zur Bundestagswahl an. Am Samstag wählten die Mitglieder der AfD bei der Aufstellungsversammlung den Direktkandidaten mit einer Mehrheit von 13 Stimmen bei 4 Gegenstimmen.


Peterka, der im Bundestag bereits im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz Mitglied sowie Vizevorsitzender des Unterausschusses Europarecht ist, will sich auch in Zukunft für den Erhalt und die Sicherung von Grundrechten einsetzen. Sein Engagement für den Rechtsstaat erstreckt sich aber auch auf andere Gebiete. So hat er in den vergangenen Jahren Gesetzentwürfe zu verschiedenen Reformen mitgestaltet, unter anderem setzte er sich für eine Reform des deutschen Strafrechts ein. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist für ihn die direkte Demokratie - "um Fehlentscheidungen der bürgerfernen Politik zu korrigieren.“.


Der Stadtrat will sich zudem weiterhin im Bundestag für die Belange der Region Bayreuth einsetzen: "Es ist wichtig, dass auch die lokalen Belange meiner Heimat im Bundestag weiterhin eine Stimme haben.", sagte der Diplom-Jurist am Samstag. Er bedankt sich für das Vertrauen der Mitglieder und freut sich auf den bevorstehenden Wahlkampf, indem er mit aller Kraft für eine starke AfD im Deutschen Bundestag eintreten will.